Sprache

TRIER AUGENOPTIKER
DIE BESTE AUGENOPTIKER
DEINER STADT

Augenoptiker
Fakten, wie Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit in Zusammenhang stehen

Fakten, wie Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit in Zusammenhang stehen



Du wirst erfahren, inwieweit regelmäßige Besuche in der Sauna Sport– und Ausdauerfähigkeit, Muskelwachstum und Gehirnleistung optimieren können. Auch wirst Du erfahren, wie Du mithilfe kontrollierter Hitze sowohl Deine Leistungsfähigkeit, als auch Deine Gesundheit spürbar steigern kannst. 1. Regelmäßige Besuche in der Sauna erhöhen Deine sportliche Ausdauerfähigkeit Im Jahre 2007 wurde eine Studie im Journal of Science and Medicine veröffentlicht, die Ausdauerathleten aufhorchen lies. Die Studie beschäftigte sich mit Sauna, Sport und Ausdauersteigerung. Ein Forscherteam um den australischen Professor Will Hopkins von der University of Melbourne wollte herausfinden, ob der regelmäßige Kontakt mit Hitze den Körper stärkt oder ihm eher schadet. Dafür arbeitete er mit zwei Gruppen von männlichen Leistungssportlern und bat sie, zu Beginn der Studie 15 Minuten lang mit ihrer Bestgeschwindigkeit auf einem Laufrad zu verbringen. In der folgenden Zeit wurde eine der beiden Sport-Gruppen dazu angehalten, 3 Mal wöchentlich einen kurzen Saunabesuch abzuhalten – die andere nicht. Als sich beide Gruppen nach Abschluss der Studienzeit wieder auf das Laufrad setzten, kam es zu einem erstaunlichen Ergebnis: Die Gruppe, die regelmäßige die Sauna besuchte, hatte ihre sportliche Performance um 23% verbessert – und das bei gleichbleibendem Trainingsplan. Kaum war die Studie beendet und die Blutergebnisse beider Gruppen analyisert, hatte das Forscherteam um Prof. Hopkins auch schon die Antwort auf den verwunderlichen Effekt der Saunagänge gefunden. Die Sport-Gruppe, die regelmäßige Saunagänge tätigte, wies schon nach der ersten Hitze-Einheit ein erhöhtes Blutvolumen sowie gesteigerte Blutplasmawerte auf. Das vermehrte Blutplasma im Körper erleichtert die Herzarbeit, vergrößert die Wasserreserven im Körper und hilft ihm dabei, seine Eigentemperatur besser zu regulieren. Dadurch erhöht sich die natürliche Erschöpfungstoleranz des Körpers – und so erklärt sich die Performance Steigerung, die die Leistungssportler durch ihre Saunabesuche erfuhren. 2. Regelmäßige Saunabesuche fördern Dein Muskelwachstum Wenn ich Dich fragen würde, was Deiner Meinung nach Muskeln zum Wachsen anregt, würdest Du wahrscheinlich so etwas sagen wie “Gewichtheben”. Vielleicht würdest Du auch allgemeiner antworten und “Sport” sagen. Und damit hättest Du auch Recht. Doch was in Deinem Körper auf physiologischer Ebene konkret passiert, wenn die Muskeln wachsen, ist ein Vorgang, der Hypertrophie genannt wird. Per Definition ist dies die Größenzunahme des Gewebes durch Zellvergrößerung. Was hat das nun mit einem Abstecher in die Sauna zu tun? Als ich zum ersten Mal davon hörte, war auch ich verwundert. Doch nicht nur intensive Sport-Einheiten im Fitnessstudio führen zu Hypertrophie im Körper. Du ahnst es vielleicht schon: Besuche in der Sauna tun es auch. In unseren Muskeln findet jeden Augenblick ein Balanceakt zwischen der Synthese neuer Proteine und der Degeneration bereits existierender Proteine statt. Bildlich gesehen werden neue Proteine antransportiert, während alte Proteine weggeschafft werden. In der Regel nehmen wir Einfluss auf unser Muskelwachstum, indem wir dafür sorgen, dass mehr Proteine in den Muskeln synthetisiert als degeneriert werden. Doch natürlich klappt das Ganze auch andersherum. Auch dadurch, dass wir bei gleichbleibender Proteinsynthese die Degeneration der Proteine verlangsamen, können wir dafür sorgen, dass die Muskeln unterm Strich schneller wachsen. Tatsächlich wurde 2007 im Journal of Applied Physiology eine Studie veröffentlicht, in der gezeigt werden konnte, dass starker Hitzeeinfluss genau diese Degeneration der Proteine verlangsamt: Ein Forscherteam, das zwei Gruppen von Ratten untersuchte, stellte fest, dass jene Ratten, die regelmäßig erhöhter Hitze ausgesetzt wurden, im Vergleich zu einer Testgruppe ein um 30% schnelleres Muskelwachstum aufwiesen. 3. Regelmäßige Saunabesuche erhöhen Deine Gehirnleistung In Bezug auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Gehirns wirkt regelmäßige, kontrollierte Hitze durch Saunabesuche gleich zweifach. Erstens begünstigt die Hitze die sog. Neurogenese – also den vermehrten Ausstoß des Wachstumsfaktors BDNF im Gehirn. Dies ist ein Protein, das sowohl das Wachstum neuer Hirnzellen anregt, als auch bereits bestehende Neuronen schützt. In verschiedenen Studien konnte mittlerweile gezeigt werden, dass BDNF sowohl die Lernfähigkeit als auch Langzeitgedächnis des Gehirns verbessert. Darüber hinaus konnte eine im European Journal of Applied Physiology veröffentlichte Studie zeigen, dass 2 jeweils 15 Minütige Saunabesuche die Woche bei Frauen zu einem 86%igen Anstieg des Neurotransmitters Noradrenalin führen. Neben vielen anderen Funktionen führt Noradrenalin zu einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit und besserer Aufmerksamkeit. Besonders der zweite Effekt von Hitze ist für die Behandlung von Kindern mit ADHS spannend und wird im Augenblick näher erforscht. Denn der Einfluss kontrollierter Hitze führt auch dazu, dass Noradrenalin im Körper länger gespeichert werden kann. Da Noradrenalin aufmerksamkeitsfördernd wirkt, könnte es bald vielleicht alternative Behandlungsmethoden geben, bei denen Kinder ihre ADHS Medikamente gegen regelmäßige Saunabesuche eintauschen. Doch wie gesagt ist hier noch viel Forschung nötig. Fazit – So passen Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit zusammen: Kontrollierte Hitze fördert Ausdauerleistung, Muskelwachstum und Deine geistige Performance. Wie es scheint, hatten die Finnen bei der Montage ihrer Millionen von Saunen den richtigen Riecher. Wie Du gesehen hast, belegen verschiedenste Forschungsergebnisse, dass regelmäßige Gänge in die Sauna neben Sport Deine Ausdauer, Dein Muskelwachstum, Deine Leistungsfähigkeit und sogar Deine Gehirngesundheit erhöhen. Bevor Du diesen Artikel schließt und nach dem nächstengelegenen Wellnesscenter googlest, muss ich abschließend noch eine wichtige Warnung loswerden: Hitze ist kein Kinderspiel. Bestimmt hast Du schon oft davon gehört, dass Menschen im Hochsommer unter dem Einfluss praller Sonne ohnmächtig werden. Das, was im Volksmund als “Sonnenstich” bezeichnet wird, ist ein Wärmestau, bei dem das natürliche Wärmeregulationssystem des Körpers überlastet wird. Dasselbe kann Dir in der Sauna auch passieren. Zu Deiner eigenen Sicherheit möchte ich daher betonen, dass es hier nicht darum geht, Deinen Körper mit plötzlicher Hitze zu überfordern. Das schaffst Du auch, wenn Du Dich im Sommer in ein parkendes Auto setzt und die Klimaanlage ausschaltest. Stattdessen geht es um KONTROLLIERTE Hitze. Und es geht darum, Deinen Körper langsam an immer höhere Temperaturen zu gewöhnen. Wenn Du dies beachtest und bei Temperaturanstieg auf Deinen Körper hörst, steht dem nächsten entspannenden Saunabesuch nichts mehr im Wege.

Ganz egal ob Hobby-, oder Leistungssportler. Die Regeneration, also die Erholung der Muskeln sind mindestens genauso wichtig wie das Training selbst. 

Dabei spielt die Art der sportlichen Betätigung keine ausschlagende Bedeutung. Sauna und Wellness unterstützten den Erholungsvorgang enorm und beschleunigen diesen sogar.
Fakten, wie Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit in Zusammenhang stehen.
 
In den nächsten Zeilen wirst Du erfahren, inwieweit regelmäßige Besuche in der Sauna Sport– und Ausdauerfähigkeit, Muskelwachstum und Gehirnleistung optimieren können. Auch wirst Du erfahren, wie Du mithilfe kontrollierter Hitze sowohl Deine Leistungsfähigkeit, als auch Deine Gesundheit spürbar steigern kannst.

1. Regelmäßige Besuche in der Sauna erhöhen Deine sportliche Ausdauerfähigkeit
Im Jahre 2007 wurde eine Studie im Journal of Science and Medicine veröffentlicht, die Ausdauerathleten aufhorchen lies. Die Studie beschäftigte sich mit Sauna, Sport und Ausdauersteigerung.

Ein Forscherteam um den australischen Professor Will Hopkins von der University of Melbourne wollte herausfinden, ob der regelmäßige Kontakt mit Hitze den Körper stärkt oder ihm eher schadet. Dafür arbeitete er mit zwei Gruppen von männlichen Leistungssportlern und bat sie, zu Beginn der Studie 15 Minuten lang mit ihrer Bestgeschwindigkeit auf einem Laufrad zu verbringen.

In der folgenden Zeit wurde eine der beiden Sport-Gruppen dazu angehalten, 3 Mal wöchentlich einen kurzen Saunabesuch abzuhalten – die andere nicht.

Als sich beide Gruppen nach Abschluss der Studienzeit wieder auf das Laufrad setzten, kam es zu einem erstaunlichen Ergebnis: Die Gruppe, die regelmäßige die Sauna besuchte, hatte ihre sportliche Performance um 23% verbessert – und das bei gleichbleibendem Trainingsplan.

Kaum war die Studie beendet und die Blutergebnisse beider Gruppen analyisert, hatte das Forscherteam um Prof. Hopkins auch schon die Antwort auf den verwunderlichen Effekt der Saunagänge gefunden. Die Sport-Gruppe, die regelmäßige Saunagänge tätigte, wies schon nach der ersten Hitze-Einheit ein erhöhtes Blutvolumen sowie gesteigerte Blutplasmawerte auf.

Das vermehrte Blutplasma im Körper erleichtert die Herzarbeit, vergrößert die Wasserreserven im Körper und hilft ihm dabei, seine Eigentemperatur besser zu regulieren. Dadurch erhöht sich die natürliche Erschöpfungstoleranz des Körpers – und so erklärt sich die Performance Steigerung, die die Leistungssportler durch ihre Saunabesuche erfuhren.

2. Regelmäßige Saunabesuche fördern Dein Muskelwachstum

Wenn ich Dich fragen würde, was Deiner Meinung nach Muskeln zum Wachsen anregt, würdest Du wahrscheinlich so etwas sagen wie “Gewichtheben”. Vielleicht würdest Du auch allgemeiner antworten und “Sport” sagen.

Und damit hättest Du auch Recht. Doch was in Deinem Körper auf physiologischer Ebene konkret passiert, wenn die Muskeln wachsen, ist ein Vorgang, der Hypertrophie genannt wird. Per Definition ist dies die Größenzunahme des Gewebes durch Zellvergrößerung.

Was hat das nun mit einem Abstecher in die Sauna zu tun? Als ich zum ersten Mal davon hörte, war auch ich verwundert. Doch nicht nur intensive Sport-Einheiten im Fitnessstudio führen zu Hypertrophie im Körper. Du ahnst es vielleicht schon: Besuche in der Sauna tun es auch.

In unseren Muskeln findet jeden Augenblick ein Balanceakt zwischen der Synthese neuer Proteine und der Degeneration bereits existierender Proteine statt. Bildlich gesehen werden neue Proteine antransportiert, während alte Proteine weggeschafft werden. In der Regel nehmen wir Einfluss auf unser Muskelwachstum, indem wir dafür sorgen, dass mehr Proteine in den Muskeln synthetisiert als degeneriert werden.

Doch natürlich klappt das Ganze auch andersherum.

Auch dadurch, dass wir bei gleichbleibender Proteinsynthese die Degeneration der Proteine verlangsamen, können wir dafür sorgen, dass die Muskeln unterm Strich schneller wachsen.

Tatsächlich wurde 2007 im Journal of Applied Physiology eine Studie veröffentlicht, in der gezeigt werden konnte, dass starker Hitzeeinfluss genau diese Degeneration der Proteine verlangsamt: Ein Forscherteam, das zwei Gruppen von Ratten untersuchte, stellte fest, dass jene Ratten, die regelmäßig erhöhter Hitze ausgesetzt wurden, im Vergleich zu einer Testgruppe ein um 30% schnelleres Muskelwachstum aufwiesen.

3. Regelmäßige Saunabesuche erhöhen Deine Gehirnleistung

In Bezug auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Gehirns wirkt regelmäßige, kontrollierte Hitze durch Saunabesuche gleich zweifach.

Erstens begünstigt die Hitze die sog. Neurogenese – also den vermehrten Ausstoß des Wachstumsfaktors BDNF im Gehirn. Dies ist ein Protein, das sowohl das Wachstum neuer Hirnzellen anregt, als auch bereits bestehende Neuronen schützt.

In verschiedenen Studien konnte mittlerweile gezeigt werden, dass BDNF sowohl die Lernfähigkeit als auch Langzeitgedächnis des Gehirns verbessert.

Darüber hinaus konnte eine im European Journal of Applied Physiology veröffentlichte Studie zeigen, dass 2 jeweils 15 Minütige Saunabesuche die Woche bei Frauen zu einem 86%igen Anstieg des Neurotransmitters Noradrenalin führen.

Neben vielen anderen Funktionen führt Noradrenalin zu einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit und besserer Aufmerksamkeit.

Besonders der zweite Effekt von Hitze ist für die Behandlung von Kindern mit ADHS spannend und wird im Augenblick näher erforscht. Denn der Einfluss kontrollierter Hitze führt auch dazu, dass Noradrenalin im Körper länger gespeichert werden kann.

Da Noradrenalin aufmerksamkeitsfördernd wirkt, könnte es bald vielleicht alternative Behandlungsmethoden geben, bei denen Kinder ihre ADHS Medikamente gegen regelmäßige Saunabesuche eintauschen.

Doch wie gesagt ist hier noch viel Forschung nötig.

Fazit – Fakten, wie Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit in Zusammenhang stehen
 
In den nächsten Zeilen wirst Du erfahren, inwieweit regelmäßige Besuche in der Sauna Sport– und Ausdauerfähigkeit, Muskelwachstum und Gehirnleistung optimieren können. Auch wirst Du erfahren, wie Du mithilfe kontrollierter Hitze sowohl Deine Leistungsfähigkeit, als auch Deine Gesundheit spürbar steigern kannst.

1. Regelmäßige Besuche in der Sauna erhöhen Deine sportliche Ausdauerfähigkeit
Im Jahre 2007 wurde eine Studie im Journal of Science and Medicine veröffentlicht, die Ausdauerathleten aufhorchen lies. Die Studie beschäftigte sich mit Sauna, Sport und Ausdauersteigerung.

Ein Forscherteam um den australischen Professor Will Hopkins von der University of Melbourne wollte herausfinden, ob der regelmäßige Kontakt mit Hitze den Körper stärkt oder ihm eher schadet. Dafür arbeitete er mit zwei Gruppen von männlichen Leistungssportlern und bat sie, zu Beginn der Studie 15 Minuten lang mit ihrer Bestgeschwindigkeit auf einem Laufrad zu verbringen.

In der folgenden Zeit wurde eine der beiden Sport-Gruppen dazu angehalten, 3 Mal wöchentlich einen kurzen Saunabesuch abzuhalten – die andere nicht.

Als sich beide Gruppen nach Abschluss der Studienzeit wieder auf das Laufrad setzten, kam es zu einem erstaunlichen Ergebnis: Die Gruppe, die regelmäßige die Sauna besuchte, hatte ihre sportliche Performance um 23% verbessert – und das bei gleichbleibendem Trainingsplan.

Kaum war die Studie beendet und die Blutergebnisse beider Gruppen analyisert, hatte das Forscherteam um Prof. Hopkins auch schon die Antwort auf den verwunderlichen Effekt der Saunagänge gefunden. Die Sport-Gruppe, die regelmäßige Saunagänge tätigte, wies schon nach der ersten Hitze-Einheit ein erhöhtes Blutvolumen sowie gesteigerte Blutplasmawerte auf.

Das vermehrte Blutplasma im Körper erleichtert die Herzarbeit, vergrößert die Wasserreserven im Körper und hilft ihm dabei, seine Eigentemperatur besser zu regulieren. Dadurch erhöht sich die natürliche Erschöpfungstoleranz des Körpers – und so erklärt sich die Performance Steigerung, die die Leistungssportler durch ihre Saunabesuche erfuhren.

2. Regelmäßige Saunabesuche fördern Dein Muskelwachstum

Wenn ich Dich fragen würde, was Deiner Meinung nach Muskeln zum Wachsen anregt, würdest Du wahrscheinlich so etwas sagen wie “Gewichtheben”. Vielleicht würdest Du auch allgemeiner antworten und “Sport” sagen.

Und damit hättest Du auch Recht. Doch was in Deinem Körper auf physiologischer Ebene konkret passiert, wenn die Muskeln wachsen, ist ein Vorgang, der Hypertrophie genannt wird. Per Definition ist dies die Größenzunahme des Gewebes durch Zellvergrößerung.

Was hat das nun mit einem Abstecher in die Sauna zu tun? Als ich zum ersten Mal davon hörte, war auch ich verwundert. Doch nicht nur intensive Sport-Einheiten im Fitnessstudio führen zu Hypertrophie im Körper. Du ahnst es vielleicht schon: Besuche in der Sauna tun es auch.

In unseren Muskeln findet jeden Augenblick ein Balanceakt zwischen der Synthese neuer Proteine und der Degeneration bereits existierender Proteine statt. Bildlich gesehen werden neue Proteine antransportiert, während alte Proteine weggeschafft werden. In der Regel nehmen wir Einfluss auf unser Muskelwachstum, indem wir dafür sorgen, dass mehr Proteine in den Muskeln synthetisiert als degeneriert werden.

Doch natürlich klappt das Ganze auch andersherum.

Auch dadurch, dass wir bei gleichbleibender Proteinsynthese die Degeneration der Proteine verlangsamen, können wir dafür sorgen, dass die Muskeln unterm Strich schneller wachsen.

Tatsächlich wurde 2007 im Journal of Applied Physiology eine Studie veröffentlicht, in der gezeigt werden konnte, dass starker Hitzeeinfluss genau diese Degeneration der Proteine verlangsamt: Ein Forscherteam, das zwei Gruppen von Ratten untersuchte, stellte fest, dass jene Ratten, die regelmäßig erhöhter Hitze ausgesetzt wurden, im Vergleich zu einer Testgruppe ein um 30% schnelleres Muskelwachstum aufwiesen.

3. Regelmäßige Saunabesuche erhöhen Deine Gehirnleistung

In Bezug auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Gehirns wirkt regelmäßige, kontrollierte Hitze durch Saunabesuche gleich zweifach.

Erstens begünstigt die Hitze die sog. Neurogenese – also den vermehrten Ausstoß des Wachstumsfaktors BDNF im Gehirn. Dies ist ein Protein, das sowohl das Wachstum neuer Hirnzellen anregt, als auch bereits bestehende Neuronen schützt.

In verschiedenen Studien konnte mittlerweile gezeigt werden, dass BDNF sowohl die Lernfähigkeit als auch Langzeitgedächnis des Gehirns verbessert.

Darüber hinaus konnte eine im European Journal of Applied Physiology veröffentlichte Studie zeigen, dass 2 jeweils 15 Minütige Saunabesuche die Woche bei Frauen zu einem 86%igen Anstieg des Neurotransmitters Noradrenalin führen.

Neben vielen anderen Funktionen führt Noradrenalin zu einer erhöhten Konzentrationsfähigkeit und besserer Aufmerksamkeit.

Besonders der zweite Effekt von Hitze ist für die Behandlung von Kindern mit ADHS spannend und wird im Augenblick näher erforscht. Denn der Einfluss kontrollierter Hitze führt auch dazu, dass Noradrenalin im Körper länger gespeichert werden kann.

Da Noradrenalin aufmerksamkeitsfördernd wirkt, könnte es bald vielleicht alternative Behandlungsmethoden geben, bei denen Kinder ihre ADHS Medikamente gegen regelmäßige Saunabesuche eintauschen.

Doch wie gesagt ist hier noch viel Forschung nötig.

Fazit – So passen Sauna, Sport und Leistungsfähigkeit zusammen:

Kontrollierte Hitze fördert Ausdauerleistung, Muskelwachstum und Deine geistige Performance.

Wie es scheint, hatten die Finnen bei der Montage ihrer Millionen von Saunen den richtigen Riecher. Wie Du gesehen hast, belegen verschiedenste Forschungsergebnisse, dass regelmäßige Gänge in die Sauna neben Sport Deine Ausdauer, Dein Muskelwachstum, Deine Leistungsfähigkeit und sogar Deine Gehirngesundheit erhöhen.

Bevor Du diesen Artikel schließt und nach dem nächstengelegenen Wellnesscenter googlest, muss ich abschließend noch eine wichtige Warnung loswerden:

Hitze ist kein Kinderspiel. Bestimmt hast Du schon oft davon gehört, dass Menschen im Hochsommer unter dem Einfluss praller Sonne ohnmächtig werden.

Das, was im Volksmund als “Sonnenstich” bezeichnet wird, ist ein Wärmestau, bei dem das natürliche Wärmeregulationssystem des Körpers überlastet wird. Dasselbe kann Dir in der Sauna auch passieren.

Zu Deiner eigenen Sicherheit möchte ich daher betonen, dass es hier nicht darum geht, Deinen Körper mit plötzlicher Hitze zu überfordern. Das schaffst Du auch, wenn Du Dich im Sommer in ein parkendes Auto setzt und die Klimaanlage ausschaltest.

Stattdessen geht es um KONTROLLIERTE Hitze. Und es geht darum, Deinen Körper langsam an immer höhere Temperaturen zu gewöhnen. Wenn Du dies beachtest und bei Temperaturanstieg auf Deinen Körper hörst, steht dem nächsten entspannenden Saunabesuch nichts mehr im Wege.:

Kontrollierte Hitze fördert Ausdauerleistung, Muskelwachstum und Deine geistige Performance.

Wie es scheint, hatten die Finnen bei der Montage ihrer Millionen von Saunen den richtigen Riecher. Wie Du gesehen hast, belegen verschiedenste Forschungsergebnisse, dass regelmäßige Gänge in die Sauna neben Sport Deine Ausdauer, Dein Muskelwachstum, Deine Leistungsfähigkeit und sogar Deine Gehirngesundheit erhöhen.

Bevor Du diesen Artikel schließt und nach dem nächstengelegenen Wellnesscenter googlest, muss ich abschließend noch eine wichtige Warnung loswerden:

Hitze ist kein Kinderspiel. Bestimmt hast Du schon oft davon gehört, dass Menschen im Hochsommer unter dem Einfluss praller Sonne ohnmächtig werden.

Das, was im Volksmund als “Sonnenstich” bezeichnet wird, ist ein Wärmestau, bei dem das natürliche Wärmeregulationssystem des Körpers überlastet wird. Dasselbe kann Dir in der Sauna auch passieren.

Zu Deiner eigenen Sicherheit möchte ich daher betonen, dass es hier nicht darum geht, Deinen Körper mit plötzlicher Hitze zu überfordern. Das schaffst Du auch, wenn Du Dich im Sommer in ein parkendes Auto setzt und die Klimaanlage ausschaltest.

Stattdessen geht es um KONTROLLIERTE Hitze. Und es geht darum, Deinen Körper langsam an immer höhere Temperaturen zu gewöhnen. Wenn Du dies beachtest und bei Temperaturanstieg auf Deinen Körper hörst, steht dem nächsten entspannenden Saunabesuch nichts mehr im Wege.

WEITERE AUGENOPTIKER SHOPS

Apotheke an der Steipe MED trier
Constantin Mock Naturheilpraxis MED trier
Dominik Düntzer MED trier
Dr. Joachim Welter Zahnarzt MED trier
Dr. med. Dierk Steinmann , Haut-und Laserpraxis MED trier
Engel Apotheke MED trier
Gangolf Apotheke MED trier
Jesuiten Apotheke MED trier
Mosel Apotheke MED trier
Paulin Apotheke MED trier